Löwen-Mädla und Junglöwen aktiv in Metlangen

Am Samstag standen die Löwen-Mädla und Junglöwen beim Turnier in Metlangen wieder einmal vor einer neuen Bewährungsprobe. Während die Junglöwen quasi als Standby-Tauzieher für die Landesligamannschaft der Doibacher Löwen konstant Erfahrungen noch am Tau sammeln müssen, feilen die Löwen-Mädla weiter an ihrer Form und wollen sich bis zum eigenen Turnier am 29.06. in Großdeinbach weiter steigern. Nachdem in unserer Region dem Aufruf des Württembergischen Tauziehverbands bei drei Vereinen gefolgt wurde, fand am Wochenende in Metlangen schon das zweite reine Frauen-Tauziehturnier statt. Es standen sich die Doibacher Löwa-Mädla, die Kaiserberg Frauen und Pfahlbronn gegenüber, die Doibacher Löwa-Mädla konnten sich mit sechs Punkten den zweiten Rang hinter den Kaiserberg Frauen und vor Pfahlronn sichern.

Auf dem Foto die erfolgreichen Doibacher Löwen-Mädla: 3. Reihe von links: Sonja Hase, Petra Francoise, Stefanie Schuster, Coach Georg Nuding, Dorothe Zeller; 2. Reihe von links: Steffi Kraus, Tanja Saur; 3. Reihe von links: Joana Stäb, Michi Kraus und Lysianne Welk.

Nicht ganz so erfolgreich verlief es beim Landesliga-Nachwuchs der Löwen, die sich in einer Doppelrunde mit vier Mannschaften messen mussten. Unter der Leitung von Jugendleiter Sven Burkhardsmaier versuchte der Löwen-Nachwuchs mit Technik fehlende Kraft auszugleichen, was aber nicht immer gelang. Immerhin konnten die Jung-Löwen sieben Punkten erkämpfen, was zum dritten Platz reichte. Endergebnis: 1. Sulpacher Dorfgemeinschaft; 2. D`Hommela; 3. Doibacher Jung Löwen und 4. Maitiser Baukarren.Dür Tobias Braun, Daniel Wahl, Michael Zylinski, Michael Röhrle, Maurice Francois, Felix Nuding, Max Schmid und Marcel Heinzmann. Coach Sven Burkhardsmaier

 

0 comments on “Löwen-Mädla und Junglöwen aktiv in MetlangenAdd yours →

Schreibe einen Kommentar