Höhen und Tiefen beim Saisonauftakt der Doibacher Löwen

Auf den ersten Blick hören sich die Resultate der Doibacher Löwen zum Saisonauftakt der Landesliga Württemberg/Bayern recht ordentlich an: 3. Platz in der 720 kg/Klasse und beim 680 kg Wettkampf ein 6. Rang.  Doch wir wollen das Geschehen in Pfahlbronn im Detail behandeln.

Zuerst waren die Löwen in der 680 kg am Start und brachten 658,7 kg auf die Waage.  Für die Doibacher Löwen brachte Coach Armin Munz folgende Aktive zum Einsatz: Thomas Maier; Fabian Saur, Martin Maier, Marcel Heinzmann, Hannes Schmid, Michael Zolynski, Pascal Schneider, Moritz Dangelmaier und eingewechselt wurde Tobias Braun. Der Start war vielversprechend, gegen den TZC Eiche Affalterried wehte man sich zunächst 100 Sekunden lang, um dann doch noch knapp den ersten Wertungszug abgeben zu müssen. Doch im zweiten Zug machten die Doibacher Löwen kurzen Prozess holten sich nach 34 Sekunden den ersten Punkt. Leider sollte es in der Vorrunde der einzige bleiben. Gegen den TCZ Korb zeigten die Löwen nochmals einen großen Kampf und gaben sich jeweils erst nach 125 Sekunden und 129 Sekunden geschlagen. Gegen die TZF Pfahlbronn und TCZ Zell waren die Löwen chancenlos und erst im letzten Zug gegen den TZC Kaiserberg bäumten sich die Doibacher nochmals auf, aber auch hier war nach 108 Sekunden Schluss. In der Finalrunde zogen die Löwen um Platz 5 gegen Korb und musste auch hier beide Züge abgeben.

Endstand 680 kg: 1. TCZ Zell 16 Punkte; 2. TZF Pfahlbronn 13; 3. TZCE Affalterried 7; 4. TZC Kaiserberg 9; 5. TCZ Korb 4; 6. Doibacher Löwen 2

Nach einer kurzen Pause ging es in Pfahlbronn mit dem Schwergewicht weiter, in der 720kg/Klasse brachten die Doibacher Löwen 716,9 kg auf die Waage. Doibach`s Coach Armin Munz schickte folgende Akteure in den Kampf: Thomas Maier, Fabian Saur, Martin Maier, Marcel Heinzmann, Michael Zolynski, Hannes Schmid, Tobias Braun und Sven Burkhardsmaier. Eingewechselt wurde Pascal Schneider.

Im ersten Wettkampf gegen TZC Kaiserberg waren schnell die Fronten abgeklärt und die Lenglinger gewannen mit 2:0. Dafür hielten sich die Doibacher Löwen an Korb schadlos und machten in 37 und 22 Sekunden kurzen Prozess mit den Mannen aus dem Unterland. Gleichstand dagegen im ewig jungen Derby zwischen Pfahlbronn und den Doibacher Löwen. Mit einem 1:1 beendeten beide Mannschaften die Vorrunde. Im Halbfinale trafen die Löwen dann wieder auf die Kaiserberger Mannschaft und hatte auch diesmal keine Chance. Damit konnten die Löwen um Platz 3 kämpfen und ganz sicher diesen Rang sichern, jeweils 42 Sekunden reichten den Doibachern zum 2:0 Erfolg.

Endstand 720kg: 1. TZF Pfahlbronn 9 Punkte; 2. TCZ Kaiserberg 7 ; 3. Doibacher Löwen 5; 4. TCZ Korb 1.

Trainer an diesem Tag: Armin Munz und Max Schmidt.

Weiter geht es in der Landesliga am  21.05. in Affalterried

Landesliga-Saison startet in Pfahlbronn am Sonntag

Beim Sportgelände ist vom 12. bis 14. Mai das Zeltfest der Tauziehfreunde. Den Auftakt bildet am Freitag ab 18.30 Uhr ein Abend unter dem Motto „Ozapft is“. Die ersten 100 Besucher in Tracht bekommen ein Begrüßungsgetränk. Außerdem sorgt die „Sob- Kapell“ für Unterhaltung. Der Eintritt ist frei, um 19 Uhr ist Faßanstich. Die Tanzgruppe Hosszúhetény tritt um 20 Uhr auf. Am Samstagnachmittag ist das Hobby-Tauziehturnier. Der Turniersieger bekommt 30 Liter Bier. Jede Mannschaft erhält abends freien Eintritt beim Fest. Turnierbeginn ist um 15 Uhr. Am Samstagabend heizt die Band „Nitefly“ ab 20.30 Uhr ein. Der Eintritt beträgt 6 Euro. Der Musikverein Walkersbach spielt am Sonntagmorgen ab 11 Uhr zum Frühschoppen. Das erste Landesliga- Tauziehturnier der Saison ist am Sonntag. Um 11.30 Uhr beginnt die Landesliga der Jugend und um 13 Uhr der Männer und Frauen.
zurück
© Gmünder Tagespost 10.05.2017 20:24

Frohe Weihnacht und ein gutes Neues Jahr

Hallo alle Löwinnen, Löwen, Freunde der Löwen und des Tauziehsports,

am nächsten Samstag ist die Adventszeit vorbei und es beginnen die Weihnachtsfeiertage.

Wir hoffen von ganzen Herzen, dass Ihr diese Tage in Ruhe stressfrei im Kreis Eurer Familien feiern könnt.
… und am nächstenSamstag darauf ist es dann endlich soweit, 2016 hat ausgedient und wir starten mit Volldampf ins neue Jahr 2017, auf dass bei den Doibacher Löwen der Dampf nicht ausgeht.

Das alles wünschen Euch und Euren Familien

 

die Vorstandschaft der Doibacher Löwen

Weihnachtsfeier 2016 der Doibacher Löwen

Doibacher Löwen loben internen Ehrenamtspreis aus

Der Nikolaus machte heuer für die Doibacher Löwen einige Überstunden, um bei der diesjährigen Weihnachtsfeier der Doibacher Löwen das abgelaufene durchwachsene Vereinsjahr genau zu analysieren, einigen Mitgliedern zwecks mangelndem Trainingsfleiß die Leviten zu lesen, anderen Vereinsmitglieder aber durchaus Lob auszusprechen. Die Anregung des Nikolaus nahm der 1. Vorsitzende der Doibacher Löwen Thomas Maier  auf und lobte kurzerhand einen Ehrenamtspreis 2016 der Doibacher Löwen aus. Hannes Schmid und Steffen Maier waren nicht nur beim Bau der Trainingsanlage unter den Fleißigsten, sondern ohne sie hätten sich die Doibacher Löwen beim Großdeinbacher Kids-Day nicht präsentieren können. Beide erklärten sich kurzerhand bereit, als der Verein etwas terminlich in Not war, für die Großdeinbacher Kinder spontan da zu sein, den Verein zu präsentieren und den Tauziehsport zu erklären.

vorstand-loewen1

Hallo Doibacher Löwen, Vereinsmitglieder, Freunde und Förderer der Doibacher Löwen,

alle Jahre wieder im Dezember, so heißt es wohl, da kommt die Zeit, da veranstalten die Doibacher Löwen eine Weihnachstfeier für ihre Mitglieder, die das ganze Vereinsjahr mit dem Verein  bei Turnieren mehr oder minder Grund hatten sich zu freuen, die den Verein unterstützten oder einfach nur an die Doibacher Löwen dachten.

Spannung herrscht noch, ob der Nikolaus vier Tage vor seinem offiziellen Arbeitstag überhaupt bei den Löwen antreten darf????? Wir alle dürfen gespannt sein.

Daher laden wir Euch

am     Freitag,  02.12. 2016

ab 19:30 Uhr

ins     Vereinsheim des KTZV Großdeinbach

zur Löwen-Weihnachtsfeier 2016 ein.

Gleich vormerken und dann dabei sein.

für die Doibacher Löwen

Thomas Maier

 

 

 

 

 

 

 

Traditioneller Saisonabschluss der Doibacher Löwen in Riefensberg

20161016_1249232-001

Traditioneller Saisonabschluss der Doibacher Löwen in Riefensberg

Seit fast 30 Jahren ist es Tradition bei den aktiven Tauziehern der Doibacher Löwen die Tauzieh-Saison in Riefensberg ausklingen zu lassen. So wurde auch heuer wieder bei noch angenehmem Wetter die Sportsaison 2016 im Bregenzer Wald abgeschlossen.  Allerdings ging es nochmals recht sportlich zu: am ersten Tag wanderten die Aktiven der Löwen über das „Steinere Tor“ auf den Hochhäderichgipfel. Auf 1556 Metern Seehöhe genossen die Doibacher Löwen die Aussicht zum Bodensee, in die Tiroler, Vorarlberger und Schweizer Berge. Am nächsten Tag war das Aquaria Erlebnisland in Oberstaufen das Ziel der Tauzieher. Gefühlt war dort die Rutsche kilometerlang, tatsächlich aber ist sie 100 Meter lang und war den Doibachern nicht mehr aus dem Repertoire zu streichen. Zwischen diesen sportlichen Aktivitäten wurde die Hütte in Riefensberg für zwei zünftige Hüttenabende genutzt bei denen man die abgelaufene Saison Revue passieren lassen und Pläne für die Saison 2017 machen konnte.