Ein gutes neues Jahr, das schon mit Terminen gefüllt ist

Hallo liebe Doibacher  Löwinnen, Löwen, Freunde der Löwen und des Tauziehsports,

Das neue Jahr 2018 ist jetzt schon zwei Tage alt und wir starten wieder mit Volldampf ins neue Jahr 2018, auf dass bei den Doibacher Löwen der Dampf nicht ausgeht.

Doch denken wir, dass wir auch heute noch Euch und Euren Familien alles Gute, viel Glück und Gesundheit für das gerade anlaufende Jahr wünschen dürfen.

In diesem Zusammenhang wollen wir auch gleich etwas für Euren Terminkalender tun, den Ihr hoffentlich gleich mit den nachfolgenden Daten für 2018 füllt:

  • Sa/So10. und  11. 03. Gmünder Auto-Meile, wieder mit unserer Beteiligung beim Auto-Staiger
  • Fr oder Sa16. oder 17.03. Hauptversammlung der Doibacher Löwen ( Ort und finaler Termin noch nicht fix)
  • Sa 24.03. Altpapiersammlung der Löwen in Großdeinbach
  • So 06.05. Landesligaauftakt in Pfahlbronn 680 und 720 kg
  • So 27.05. 2. Wettkampftag in Korb 680 und 720 kg
  • Sa 16.06. 3. Wettkampftag in Zell 680 kg
  • So 17.06. 4. Wettkampftag in Affalterried 720 kg
  • So 08.07. 5. Wettkampftag in Lenglingen 680 und 720 kg
  • So 29.07. Deutsche Meisterschaften 700 kg in Böllen (Teilnahme noch offen)
  • So 05.08. 6. und finaler Wettkampftag der Landesliga in Großdeinbach 680 und 720 kg
  • Sa 17.11.Altpapiersammlung der Löwen in Großdeinbach
  • und dann im Dezember kommt dann auch noch de Weihnachtsfeier

Wir wünschen Euch einen guten Start

Eure Vorstandschaft der Doibacher Löwen

 

Löwen in Korb wieder im Achterbahnmodus

Löwen in Korb wieder im Achterbahnmodus

Nach den guten Ergebnissen vom 2. Wettkampftag in Affalterried hofften die Löwen auch auf einen positiven Impuls für den Landesliga-Wettkampf in Korb. Doch wie schon in der letzten Saison musste das Trainerteam Max Schmid und Armin Munz wieder einmal personell umbauen und auch auf Gastakteure zurückgreifen. Diese hatte leider auch Auswirkungen auf das sportliche Geschehen und so musste man nach dem positiven Ergebnis in Affalterried von Korb mit einem schwachen Ergebnis nach Hause fahren. In der 680kg/Klasse brachten die Löwen 651,4 kg auf die Waage, mussten aber alle fünf Vorrundenkämpfe mit 0:2 abgeben. Will sagen, Stand nach der Vorrunde 6. Platz mit 0 Punkten. Im Kampf um Platz 5 war am Sonntag gegen den TZCE Affalterried an diesem Tag auch nichts zu erben.

Tageswertung 680kg: 1. TZC Kaiserberg 13 Punkte; 2. TZC Zell 14; 3. TZF Pfahlbronn 10; Korb 9; 5. TZCE Affalterried 5; 6. TZG Doibacher Löwen 1

Aktuelle Tabelle nach 3 Wettkampftagen: 1. TZC Zell 39 Punkte; 2. TZF Pfahlbronn 37; 3. TZC Kaiserberg 33; 4. TZCE Affalterried 20; 5. TZC Korb 14; 6. TZG Doibacher Löwen 10

Für die Löwen waren in Korb bei der 680kg/Klasse im Einsatz: Michael Zolynski, Maurice Francois, Tobias Braun, Thomas Maier, Martin Maier, Marcel Heinzmann, Hannes Schmid, Philip Zolynski. Eingewechselt wurde Steffen Auchter.

Im abschließenden Wettkampf der 720kg/Klasse brachten die Löwen 701,5 kg auf die Waage, doch im Endergebnis konnten die Löwen in der Vorrunde nur einen Punkt einfahren. Im zweiten Kampf gegen Korb verlor man den ersten Zug in 1 Minute 08 Sekunden, revanchierte sich aber im zweiten Zug, der in 30 Sekunden gewonnen werden konnte. Gegen Kaiserberg und Pfahlbronn musste man sich jeweils mit 0:2 geschlagen geben. Somit hatten sich die Löwen 1 Punkt in der Vorrunde erkämpft, musste aber auf Grund des höheren Startgewichts gegenüber Korb mit Platz 4 vorlieb nehmen. Im Halbfinale waren die Löwen gegen Kaiserberg chancenlos und konzentrierten sich voll und ganz auf den Wettkampf um Platz 3. Hier ging es wieder gegen Korb und diesmal waren die Löwen auf den Punkt konzentriert und gewannen diesen Kampf in 39 Sekunden und 58 Sekunden mit 2:0.

Tageswertung 720kg: 1. Kaiserberg 9 Punkte; 2. Pfahlbronn 8: 3. Doibacher Löwen 3; 4. Korb 2

Aktuelle Tabelle nach 3 Wettkampftagen: 1.Kaiserberg 25 Punkte; 2. Pfahlbronn 22; 3. Doibacher Löwen 15; 4. Korb 4

Für die Löwen waren in Korb in der 720kg/Klasse im Einsatz: Sven Burkhartsmaier,  Michael Zolynski, Tobias Braun, Thomas Maier, Martin Maier, Marcel Heinzmann, Hannes Schmid, Steffen Auchter, eingewechselt wurde Philip Zolynski

Löwen verbessern sich in Affalterried

Löwen verbessern sich in Affalterried

Das sich Training gepaart mit Arbeitsdienst an der Überdachung der neuen Trainingsanlage lohnen, hat sich in Affalterried beim zweiten Wettkampf der Landesliga Württemberg/Bayern bewiesen. Die Doibacher Löwen konnten sich in beiden Gewichtsklassen gegenüber dem Saisonauftakt in Pfahlbronn um je einen Rang verbessern. Mehr als erfreulich, in der 720kg/Klasse kamen unsere Löwen sogar ins Finale und konnten schlussendlich den zweiten Platz erringen.

In der 680kg/Klasse brachten die Löwen 668,8 kg auf die Waage und starteten recht furios und konzentriert in den Wettkampf. Gleich im ersten Zug gegen TZC Kaiserberg zogen die Löwen die Lenglinger in 46 Sekunden vom Platz. Im zweiten Zug revanchierte sich Kaiserberg, aber die Löwen hatten ihren ersten Punkt geholt. Gegen Korb sollten es gar zwei Punkte werden, obwohl die Unterländer sich im ersten Zug wehrten, aber nach einer Minute sich geschlagen geben mussten und im zweiten Zug hatte Korb den Doibachern nichts mehr entgegenzusetzen. Auch im dritten Kampf sammelten die Löwen wieder einen Punkt, denn gegen Affalterried trennte man sich mit einem leistungsgerechten 1:1. Gegen Pfahlbronn wehrten sich die Löwen recht lange, doch nach 1 Minute und 30 Sekunden war der Widerstand gebrochen, auch im zweiten Zug wehrten sich die Doibacher fast eine Minute, doch die Punkte blieben bei den Pfahlbronnern.Im letzten Vorrunde gab es wieder einen Punkt, mit dem Niemand gerechnet hatte. Die Allgäuer aus Zell, sonst Seriensieger, mussten sich im ersten Zug schon nach 49 Sekunden geschlagen geben. Im zweiten Zug sah es lange nicht nach einem Sieg von Zell aus, doch nach 1 Minute und 40 Sekunden konnte Zell den entscheidenden Angriff erfolgreich führen. Somit hatten die Löwen nach Abschluss der Vorrunde 5 Punkte gesammelt und standen punktgleich mit Zell auf Platz 4. Da aber die Löwen 12,5 kg schwerer waren, mussten sie mit dem 5. Platz vorlieb nehmen und im letzten Kampf gegen Korb diesen Platz verteidigen. Dieses Vorhaben glückte nach hartem Kampf und 1 Minute und 15 Sekunde. Im zweiten Zug waren die Löwen schon nach 19 Sekunden erfolgreich.

Endstand 680 kg in Affalterried:

Sieger: TZF Pfahlbronn 14 Punkte; 2. TZC Kaiserberg 11, 3. TZC Zell 9; 4. TZCE Affalterried 9;  5. TZG Doibacher Löwen 7; 6. TZC Korb 1

Tabelle nach 2 Wettkämpfen:

1 TZF Pfahlbronn 27 Punkte; 2. TZC Zell 25; 3. TZC Kaiserberg 20; 4. TZCE Affalterried 16; 5. TZG Doibacher Löwen 9; 6. TZC Korb 5

Unter der sportlichen Leitung von Max Schmid und Armin Munz zogen in Affalterried bei 680 kg:

Hannes Schmid, Marcel Heinzmann, Martin Maier, Fabi Saur, Thomas Maier, Jochen Schneider, Amir El-Maimony, Felix Grötzinger, eingewechselt wurde Tobias Braun

Nach dem erfreulichen Auftakt setzten die Löwen in der 720kg/Klasse noch ein Sahnehäubchen drauf und holten den 2. Platz. In diesem Wettkampf in Affalterried brachten die Löwen 714,8 kg auf die Waage.

Zum Auftakt holten die Löwen gegen Pfahlbronn gleich einen Punkt und trennten sich leistungsgerecht 1:1 von Pfahlbronn. Kurzen Prozess machten die Löwen mit Korb und holten sich ein schnelles 2:0. Auch gegen Kaiserberg blieben die Löwen ungeschlagen und trennten sich gegen die Lenglinger mit einem gerechten 1:1. Somit waren die Löwen nach der Vorrunde mit vier Punkten auf dem zweiten Platz.

Im Halbfinale siegte Kaiserberg gegen Korb mit 2:0, mit dem gleichen Ergebnis zogen die Doibacher Löwen gegen Pfahlbronn ins Finale ein. Im Finale konnten die Löwen kräftemäßig nicht mehr zulegen und mussten Kaiserberg mit 2:0 den Platz an der Sonne überlassen.

Endstand 720 kg in Affalterried:

  1. TZC Kaiserberg 9 Punkte; 2. TZG Doibacher Löwen 7; 3. TZF Pfahlbronn 5; TZC Korb 1

Tabelle nach 2 Wettkämpfen:

  1. TZC Kaiserberg 16 Punkte; 2. TZF Pfahlbronn 14; 3. TZG Doibacher Löwen 12; 4. TZC Korb 2

Unter der sportlichen Leitung von Max Schmid und Armin Munz waren bei 720 kg folgende Aktive für die Löwen im Einsatz:

Hannes Schmid, Marcel Heinzmann, Fabi Saur, Martin Maier, Pascal Schneider, Tobias Braun, Sven Burkhartsmaier , eingewechselt wurde Jochen Schneider

 

 

Höhen und Tiefen beim Saisonauftakt der Doibacher Löwen

Auf den ersten Blick hören sich die Resultate der Doibacher Löwen zum Saisonauftakt der Landesliga Württemberg/Bayern recht ordentlich an: 3. Platz in der 720 kg/Klasse und beim 680 kg Wettkampf ein 6. Rang.  Doch wir wollen das Geschehen in Pfahlbronn im Detail behandeln.

Zuerst waren die Löwen in der 680 kg am Start und brachten 658,7 kg auf die Waage.  Für die Doibacher Löwen brachte Coach Armin Munz folgende Aktive zum Einsatz: Thomas Maier; Fabian Saur, Martin Maier, Marcel Heinzmann, Hannes Schmid, Michael Zolynski, Pascal Schneider, Moritz Dangelmaier und eingewechselt wurde Tobias Braun. Der Start war vielversprechend, gegen den TZC Eiche Affalterried wehte man sich zunächst 100 Sekunden lang, um dann doch noch knapp den ersten Wertungszug abgeben zu müssen. Doch im zweiten Zug machten die Doibacher Löwen kurzen Prozess holten sich nach 34 Sekunden den ersten Punkt. Leider sollte es in der Vorrunde der einzige bleiben. Gegen den TCZ Korb zeigten die Löwen nochmals einen großen Kampf und gaben sich jeweils erst nach 125 Sekunden und 129 Sekunden geschlagen. Gegen die TZF Pfahlbronn und TCZ Zell waren die Löwen chancenlos und erst im letzten Zug gegen den TZC Kaiserberg bäumten sich die Doibacher nochmals auf, aber auch hier war nach 108 Sekunden Schluss. In der Finalrunde zogen die Löwen um Platz 5 gegen Korb und musste auch hier beide Züge abgeben.

Endstand 680 kg: 1. TCZ Zell 16 Punkte; 2. TZF Pfahlbronn 13; 3. TZCE Affalterried 7; 4. TZC Kaiserberg 9; 5. TCZ Korb 4; 6. Doibacher Löwen 2

Nach einer kurzen Pause ging es in Pfahlbronn mit dem Schwergewicht weiter, in der 720kg/Klasse brachten die Doibacher Löwen 716,9 kg auf die Waage. Doibach`s Coach Armin Munz schickte folgende Akteure in den Kampf: Thomas Maier, Fabian Saur, Martin Maier, Marcel Heinzmann, Michael Zolynski, Hannes Schmid, Tobias Braun und Sven Burkhardsmaier. Eingewechselt wurde Pascal Schneider.

Im ersten Wettkampf gegen TZC Kaiserberg waren schnell die Fronten abgeklärt und die Lenglinger gewannen mit 2:0. Dafür hielten sich die Doibacher Löwen an Korb schadlos und machten in 37 und 22 Sekunden kurzen Prozess mit den Mannen aus dem Unterland. Gleichstand dagegen im ewig jungen Derby zwischen Pfahlbronn und den Doibacher Löwen. Mit einem 1:1 beendeten beide Mannschaften die Vorrunde. Im Halbfinale trafen die Löwen dann wieder auf die Kaiserberger Mannschaft und hatte auch diesmal keine Chance. Damit konnten die Löwen um Platz 3 kämpfen und ganz sicher diesen Rang sichern, jeweils 42 Sekunden reichten den Doibachern zum 2:0 Erfolg.

Endstand 720kg: 1. TZF Pfahlbronn 9 Punkte; 2. TCZ Kaiserberg 7 ; 3. Doibacher Löwen 5; 4. TCZ Korb 1.

Trainer an diesem Tag: Armin Munz und Max Schmidt.

Weiter geht es in der Landesliga am  21.05. in Affalterried

Landesliga-Saison startet in Pfahlbronn am Sonntag

Beim Sportgelände ist vom 12. bis 14. Mai das Zeltfest der Tauziehfreunde. Den Auftakt bildet am Freitag ab 18.30 Uhr ein Abend unter dem Motto „Ozapft is“. Die ersten 100 Besucher in Tracht bekommen ein Begrüßungsgetränk. Außerdem sorgt die „Sob- Kapell“ für Unterhaltung. Der Eintritt ist frei, um 19 Uhr ist Faßanstich. Die Tanzgruppe Hosszúhetény tritt um 20 Uhr auf. Am Samstagnachmittag ist das Hobby-Tauziehturnier. Der Turniersieger bekommt 30 Liter Bier. Jede Mannschaft erhält abends freien Eintritt beim Fest. Turnierbeginn ist um 15 Uhr. Am Samstagabend heizt die Band „Nitefly“ ab 20.30 Uhr ein. Der Eintritt beträgt 6 Euro. Der Musikverein Walkersbach spielt am Sonntagmorgen ab 11 Uhr zum Frühschoppen. Das erste Landesliga- Tauziehturnier der Saison ist am Sonntag. Um 11.30 Uhr beginnt die Landesliga der Jugend und um 13 Uhr der Männer und Frauen.
zurück
© Gmünder Tagespost 10.05.2017 20:24

Frohe Weihnacht und ein gutes Neues Jahr

Hallo alle Löwinnen, Löwen, Freunde der Löwen und des Tauziehsports,

am nächsten Samstag ist die Adventszeit vorbei und es beginnen die Weihnachtsfeiertage.

Wir hoffen von ganzen Herzen, dass Ihr diese Tage in Ruhe stressfrei im Kreis Eurer Familien feiern könnt.
… und am nächstenSamstag darauf ist es dann endlich soweit, 2016 hat ausgedient und wir starten mit Volldampf ins neue Jahr 2017, auf dass bei den Doibacher Löwen der Dampf nicht ausgeht.

Das alles wünschen Euch und Euren Familien

 

die Vorstandschaft der Doibacher Löwen

Weihnachtsfeier 2016 der Doibacher Löwen

Doibacher Löwen loben internen Ehrenamtspreis aus

Der Nikolaus machte heuer für die Doibacher Löwen einige Überstunden, um bei der diesjährigen Weihnachtsfeier der Doibacher Löwen das abgelaufene durchwachsene Vereinsjahr genau zu analysieren, einigen Mitgliedern zwecks mangelndem Trainingsfleiß die Leviten zu lesen, anderen Vereinsmitglieder aber durchaus Lob auszusprechen. Die Anregung des Nikolaus nahm der 1. Vorsitzende der Doibacher Löwen Thomas Maier  auf und lobte kurzerhand einen Ehrenamtspreis 2016 der Doibacher Löwen aus. Hannes Schmid und Steffen Maier waren nicht nur beim Bau der Trainingsanlage unter den Fleißigsten, sondern ohne sie hätten sich die Doibacher Löwen beim Großdeinbacher Kids-Day nicht präsentieren können. Beide erklärten sich kurzerhand bereit, als der Verein etwas terminlich in Not war, für die Großdeinbacher Kinder spontan da zu sein, den Verein zu präsentieren und den Tauziehsport zu erklären.

vorstand-loewen1