Enge Entscheidungen – hart umkämpfte Züge

 

Mehr Spannung kann es kaum geben, wie am Sonntag bei den Entscheidungen der Tauzieh-Landesliga Württemberg/Bayern in Großdeinbach. Spannung war nicht nur in Sachen Wetter angesagt, eine Spannung, die sich löste, da die Wettbewerbe ohne Regen ausgetragen werden konnten. Aber schon bei den Wettkämpfen der 680 kg Klassen war im Vorfeld klar, dass es sehr eng um Platz 1 werden würde. Nachdem in Kaiserberg erstmalig in der  640 kg Klasse gezogen wird, musste der Landesliga-Meister 2014 in der 680 kg Klasse in Großdeinbach gekürt werden. „Enge Entscheidungen – hart umkämpfte Züge“ weiterlesen

Vorbericht zum Heimwettkampf

Kraft und Technik in Reinform

Wenn die fünf Teams der Landesliga Württemberg/Bayern im Tauziehen am Sonntag ihre Tagessieger in zwei Gewichtsklassen in Großdeinbach ermitteln, wird es vor allem auf Grund der engen Tabellensituationen spannend zu gehen, vor allem: die Zuschauer können hautnah die die Anstrengungen am Seil erleben. Am Sonntag haben die Tauzieher der Doibacher Löwen Heimrecht und brauchen die Unterstützung von außen.

„Vorbericht zum Heimwettkampf“ weiterlesen

Saisonfinale in der Tauzieh Landesliga

Am Sonntag um 13 Uhr treffen sich die Mannschaften der Tauzieh-Landesliga Württemberg/Bayern/Hessen zum letzten Wettkampftag der Saison 2013 in Lenglingen.

DSC00202 (1024x768) Dieser letzte Wettkampftag wird für  den gastgebenden TZC Kaiserberg zum  ganz großen Erlebnis werden, denn die  Lenglinger führen in der 720 kg Klasse  mit 10 Punkten Vorsprung vor dem  Zweiten, den TZF Pfahlbronn und  dürften damit wohl Meister in dieser  Gewichtsklasse werden. Derzeit auf  Rang drei liegen die Doibacher Löwen,  die diesen Platz gerne verteidigen  möchten, aber selbst wiederum nur  vier Punkte Vorsprung auf den Vierten, Eiche Affalterried haben. Im Lager der Doibacher Löwen würde man gerne diesen dritten Rang auch nach dem letzten Wettkampf noch innehaben, war doch diese Saison alles andere als einfach für die Doibacher Löwen. Ständige Personalprobleme führten dazu, dass der Doibacher Coach Ralf Nagel bei keinem Wettkampf mit derselben Mannschaft antreten konnte. Auch in Lenglingen werden wieder mindestens zwei Stammkräfte fehlen und Ralf Nagel wird wieder einmal nach einer neuen Formation suchen müssen. Dennoch hoffen die Löwen auf die Unterstützung durch ihre Fans um den dritten Platz in der Tabelle halten zu können. In der 680 kg Klasse dürfte die Tabelle auch nach dem letzten Wettkampf sich nicht mehr verändern. Die Abstände zwischen den einzelnen Mannschaften sind so groß, dass eigentlich nichts mehr passieren dürfte. Die Tauziehfreunde Pfahlbonn dürften auch in dieser Gewichtsklasse den zweiten Rang behalten und die Saison 2013 mit zwei zweiten Plätzen abschließen. Die Löwen werden in der laufenden Saison auf dem fünften Platz bleiben, hier wurden viele junge Akteure an den Wettkampf herangeführt und somit muss man heuer bei den Löwen mit dieser Platzierung zufrieden sein.

Doibacher Löwen schlagen sich wacker und erreichen die Finalrunden

DSCF7139 (640x480)Die Saison 2013 bleibt ein Seuchenjahr für die Doibacher Löwen, nach vielen Verletzungen im Bereich der Aktiven, schien es, als könnte Coach Ralf Nagel beim Großdeinbacher Tauziehwochenende erstmals auf alle aktiven Tauzieher seines Vereins zurückgreifen und zwei schlagkräftige Mannschaften aufbieten. Doch bereits am Freitag kam ein Arbeitsunfall von Heiko Helmer dazwischen und am Samstag fiel auch noch der „Anker“ und Vereinsvorsitzende Thomas Maier aus. Die Löwen mobilisierten alle Kräfte und so konnte letztendlich ein akzeptables Ergebnis beim eigenen Turnier erreicht werden. Nach den Grüßen von Gmünds 1. Bürgermeister Joachim Bläse boten die Aktiven der fünf Mannschaften den rund 300 Zuschauern Tauziehen vom Feinsten. Einziger Wermutstropfen war das Nichterscheinen der TZC Böhmenkirch.

„Doibacher Löwen schlagen sich wacker und erreichen die Finalrunden“ weiterlesen